Direkt zum Inhalt

StadtWaldHaus-Freigelände von Montag bis Donnerstag wieder geöffnet

Das Freigelände des Informationszentrums StadtWaldHaus/Fasanerie hat im Zuge der Lockerungen coronabedingter Einschränkungen wieder werktags (außer freitags) geöffnet.

Jeweils von Montag bis Donnerstag täglich von 9 bis 16 Uhr können wieder die Wildschweine, Mufflons und Hirsche in den Gehegen beobachtet werden. Auch Greifvögel, Eulen und Rabenvögel in den Volieren können entdeckt werden und auch der Erlebnispfad ist wieder geöffnet. Wer nach den vergangenen Wochen dringend Bewegung braucht, dem wird die Sprunggrube für einen „Wettkampf“ mit Frosch, Fuchs und Reh im Weitsprung empfohlen.

Das Freigelände ist an allen Werktagen außer Freitag geöffnet, an Feiertagen und den Wochenenden bleibt das Freigelände geschlossen.

„Wir öffnen das Gelände zunächst probehalber, um zu sehen, ob sich die Besucherinnen und Besucher an die coronabedingten Abstandsregeln halten“, sagt Dr. Tina Baumann, Leiterin der Abteilung Stadtforst beim Frankfurter Grünflächenamt. „Diese gelten natürlich auch im Stadtwald, und wir hoffen, dass alle rücksichtvoll miteinander umgehen“.

Das StadtWaldHaus-Gebäude mit Waldausstellung, Nacht- und Erlebnisraum bleibt dagegen aus Gründen des Gesundheitsschutzes weiterhin geschlossen. Die Toiletten stehen Besucherinnen und Besuchern aber offen.

Der Waldladen auf dem Gelände des Informationszentrums hat wieder regulär jeweils am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Einige Funktionen dieser Webseite verwenden Cookies, mit der Verwendung der Seite stimmen Sie dem zu.OK